Neuigkeiten


Besuchen Sie uns auch auf Facebook – aktuelle Infos über Literatur in Rheinland-Pfalz und darüber hinaus


 

Veranstaltungsankündigung:
Am Freitag, dem 05.05.2017, stellt Peter Reuter im KaffeeFleck in der Marktstraße 1 in Bad Bergzabern sein neues Buch vor.
Es heißt "Randnotizen" und beinhaltet ausschließlich Satiren und andere Wahrscheinlichkeiten. Erschienen ist es bei der edition maya, hat einen Umfang von 184 Seiten und kostet € 12,50. Die ISBN lautet: 978-3-930758-47-0.
Als Besonderheit ist zu nennen, jede der Satiren umfasst ganz genau 20 Normzeilen - und nicht mehr.

Sabine und Bernd vom KaffeeFleck servieren zur Lesung ein kleines dreigängiges Menue, einschließlich der Kulinarik beträgt der Eintrittspreis € 19,-- pro Person. Zur besseren Planung der Küche, ist eine telefonische Anmeldung unter 06343-9254290 erbeten.
... Lesen Sie mehrweniger anzeigen

weiterlesen auf Facebook

Magdeburger Stadtschreiber 2018
Sechs Monate in Magdeburg leben und arbeiten | Ende der Bewerbungsfrist: 31. Juli 2017
Die Landeshauptstadt Magdeburg vergibt jährlich an deutschsprachige Autorinnen und Autoren ein Stadtschreiberstipendium. Voraussetzung ist, dass er vom 1. März bis 30. September in Magdeburg lebt und arbeitet. Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 1.200 Euro. Eine mietkostenfreie Wohnung stellt die Stadtverwaltung zur Verfügung.
Das Magdeburger Stadtschreiberstipendium dient hauptsächlich der Unterstützung des eigenen schriftstellerischen Schaffens. Die Landeshauptstadt erwartet darüber hinaus, dass der Stadtschreiber seine Stipendiatenzeit weitgehend in Magdeburg verbringt und mit seinen künstlerischen Mitteln Geschichte und Gegenwart der Stadt reflektiert. Er sollte sich gern mit dem urbanen Leben und den literarisch-kulturpolitischen sowie künstlerischen Traditionen der Stadt befassen, sich in laufende Prozesse einmischen und seine »Außensicht« in einem literarischen oder literarisch-publizistischen Beitrag öffentlich machen und zur Diskussion stellen, um die Kommunikation in der Stadt weiter zu befördern und anzuregen.
Das Stipendium wird für Wortkünstlerinnen und -künstler wie Autoren, Publizisten, schriftstellerisch tätige Künstlerinnen bzw. Künstler ausgeschrieben, die bereits eine selbstständige, nicht im Eigenverlag herausgegebene Publikation vorweisen können.
Der Stipendiat sollte außerdem bereit sein, neben dem Textbeitrag bzw. mit dem entstandenen Textbeitrag mindestens eine Vorstellungs- bzw. Antrittslesung aus eigenen Texten, zwei bis drei Schullesungen sowie eine Abschlusslesung im September während der Magdeburger Literaturwochen durchzuführen.
Ende der Bewerbungsfrist: 31. Juli 2017
Weitere Informationen und die Ausschreibung als pdf-Datei auf der Internetseite des Veranstalters.
... Lesen Sie mehrweniger anzeigen

weiterlesen auf Facebook


News-Archiv